In unserer Hundepension gibt es keine Rudelhaltung - in anderen auch nicht.

Stress unter Rüden in der Gruppe

Wo in diesem Zusammenhang mit Natürlichkeit und Spaß für den Hund geworben wird, herrschen wahrscheinlich Platzmangel und fachliche Inkompetenz.

Ein Rudel zeichnet sich bekanntermaßen durch einen geschlossenen Verband aus, das heißt das Rudel ist in seinen Mitgliedern stabil, verbringt langfristig den Alltag miteinander und kann so eine gefestigte Struktur entwickeln.

In einer Hundepension reisen regelmäßig Hunde an und ab. So kann keine gefestigte Struktur und folglich auch kein Rudel entstehen, sondern lediglich eine Hundegruppe. Bei jeder An- und Abreise muss die Struktur der Gruppe erneut geklärt werden. Dieser Zustand löst bei den Hunden Stress aus und wird von uns aus diesem Grund abgelehnt.

Wir haben den Platz, Ihrem Hund während seines Aufenthaltes bei uns ein Hotelzimmer mit großem Garten zu bieten, welches er nur mit einem weiteren Hund des anderen Geschlechts teilt.

So hat ihr Hund zusätzlich zur liebevollen Betreuung durch unsere Tierpfleger stets einen Spielgefährten an seiner Seite, muss sich aber nicht wieder und wieder in einer wechselnden Gruppe behaupten.

Raymond Lütjohann,
Sachverständiger des Bundes im Beruf Tierpfleger
für die Arbeitsbereiche Hundeerziehung und Tierpflege