Rassebeschreibung Großer Schweizer Sennenhund

Die Vorfahren des Großen Schweizer Sennenhundes sind die Molossoiden. Obwohl er ursprünglich in der ganzen Schweiz vorkam, war er zwischenzeitlich vom Aussterben bedroht. Die Bauern und Metzger nutzten ihn als Hofhund und Viehtrieber.

Er ist treuer und anhänglicher Hund, der Fremden oftmals mit Skepsis begegnet, bis er sie kennengelernt hat. Er ist ruhig, ausgeglichen und bei guter Hundeausbildung ein angenehmer Begleiter.

Der Rüde erreicht eine Schulterhöhe von 65 bis 70cm, die Hündin von 60 bis 65cm. Sein Fell ist kurz, dick und glänzt in schwarz mit weißen Abzeichen und braunrotem Brand.