Aktuelle Seite:
  1. Startseite
  2. Ratgeber & Magazin
  3. Allgemeines
  4. Brut- und Setzzeit

Brut- und Setzzeit in Niedersachsen vom 1. April bis 15. Juli

Ein Feldhase sitzt mit zurückgelegten Ohren im hohen Gras.
Feldhase (Quelle: http://www.nabu-braunschweig.de)

Es ist ein Thema, welches unter Hundehaltern immer wieder heiß diskutiert wird und dem wir uns letztendlich dennoch alle beugen müssen: die Leinenpflicht während der Brut- und Setzzeit.

Seit dem 1. April und bis zum 15. Juli müssen die Hunde im Wald und der übrigen freien Landschaft nun wieder an der Leine geführt werden. Diese Regelung dient dem Schutz der Wildtiere, die in dieser Zeit ihren Nachwuchs bekommen und großziehen.

Der NABU bittet alle Hundehalter, die gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich des Leinenzwanges unbedingt zu beachten. Rücksichtslose Zeitgenossen seien darauf hingewiesen, dass Verstöße gegen diese gesetzlichen Regelungen keine Kavaliersdelikte sind, sondern als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden können. Werden hierbei wildlebende Tiere unnötig beunruhigt, verletzt oder gar getötet, so kann dies nach Niedersächsisches Naturschutzgesetz (NNatG) ebenfalls mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet werden. (Quelle: NABU)

Für Abwechslung, Bewegung und Spaß sorgt auch in dieser Zeit unser Hundetreff immer Sonntags von 10:30 bis 11:30 Uhr.

Teilnahmevoraussetzungen siehe Homepage.

Ähnliche Beiträge

Einen Kommentar schreiben