Aktuelle Seite:
  1. Hundeschule
  2. Ratgeber & Magazin
  3. Allgemeines
  4. Der Ersatz-Herkules

Der Ersatz-Herkules Oder: Die Menschen sagen, ich kann nicht zärtlich sein

Neufundländer Lohmann kuckt traurig seinen Stoffmops an.
Das Herkules-Ersatz-Stofftier

Wie der aufmerksame Leser meines Blogs ja weiß, ist mein bester und kleinster Freund Herkules manchmal krank. Er hat unter anderem Probleme mit der Blase. Wenn er sich nicht gut fühlt, weil er grad so dolle Schmerzen hat, kann ich ihm auch nicht helfen. Obwohl ich das gerne würde. Aber alle sagen, dass ich mit der Pfote zu grob streichel und dass mein fürsorgliches Lecken Herkules nur nerven würde. Das find ich ganz schön gemein.

Ich kann da ja auch nichts für, dass ich so groß geworden bin. Vor einem Jahr sah das noch ganz anders aus. Da konnte man mit einer Hand noch meine Oberarme umfassen. Und meine Pfoten waren nur halb so groß. Und man konnte mich auf den Arm nehmen, um mit mir zu kuscheln.

Die Veränderung bis heute

Heute kann das keiner mehr. Ich muss zum Kuscheln immer auf dem Boden liegen. Weil ich so schwer bin. Und so groß. Ich wollte das gar nicht so. Manchmal tu ich aber so, als wär ich noch so klein wie damals. Dann platziere ich meinen dicken Hintern auf dem Schoß meiner Sekretärin, wenn sie grad auf dem Boden sitzt. Sie ist dann quasi wehrlos. Gaanz langsam, damit ihr Körper sich an den Druck gewöhnen kann, lasse ich dann meinen Oberkörper runterrutschen. Auf dem letzten Stück rutsch ich meisten ab und plumpse runter. Sie stöhnt dann immer auf, aber dafür liege ich. Hah! Ausgetrickst!

In solchen Momenten hat mich die Sekretärin natürlich weniger lieb, aber ich kann sie auch mit großen glänzenden Augen ankucken (wenn ich nicht grad auf ihr sitze) und dann macht sie alles für mich. Deswegen hat sie mir auch einen kleinen Ersatz-Herkules mitgebracht. Der hat auch eine Blase im Bauch und wenn ich daran komme, quietscht er. So wäre das auch bei Herkules, sagt die Sekretärin. Der Ersatz Herkules bewegt sich immer nur wenig und so langsam, dass die Menschen es gar nicht sehen. Nur ich seh das. Ich merk auch, wenn ihm kalt ist, weil er sich ja nur so wenig bewegt. Dann nehm ich ihn in meinen Mund und halt ihn warm. Das gefällt ihm. Glaube ich.

Ähnliche Beiträge