Aktuelle Seite:
  1. Startseite
  2. Ratgeber & Magazin
  3. Allgemeines
  4. Hundetreff bei Regen

In eigener Sache Oder: „Es gibt kein schlechtes Wetter…

… sondern nur schlechte Kleidung“, sagt der Opa meiner Sekretärin immer. Trotzdem fielen auf Grund des schlechten Wetters schon einige Male Hunde- und Welpentreff aus. „Das macht doch keinen Sinn“, dachte ich mir und fragte bei meiner Sekretärin nach. Mit mir und Rico geht sie ja schließlich auch im Regen und im Schneematsch spazieren…

Ihre Argumente waren leider so einleuchtend, dass bei schlechtem Wetter die Stunden weiterhin ausfallen werden. Ich versuch es hier einmal sinngemäß wiederzugeben:

Während des Hundetreffs spielen wir Hunde ja viel wilder als auf einem Spaziergang. Wenn dann der Platz durch den Regen oder Schneematsch sehr nass und rutschig ist, erhöht sich die Gefahr einer Zerrung oder sogar eines Bänderrisses.

Auf einem aufgeweichten Platz verursachen wir beim Toben natürlich auch schnell Matsch, auf dem wir anschließend erst recht ausrutschen und uns verletzen können.

Bei den Welpen kommt zusätzlich noch hinzu, dass ihr Immunsystem ja noch gar nicht so stark ist wie bei einem erwachsenen Hund. Wenn die also eine Stunde lang im Regen spielen und dabei bis auf die Haut nass werden, können sie auch schnell krank werden.

Das sind natürlich alles Dinge, die wir gerne vermeiden möchten. So schön und sinnvoll diese Stunden auch sind, die Gesundheit der Hunde geht vor!

Ähnliche Beiträge

Einen Kommentar schreiben