Aktuelle Seite:
  1. Hundeschule
  2. Ratgeber & Magazin
  3. Allgemeines
  4. Damals… vor 28 Jahren

Damals… Oder: Wie in 1983 alles begann

Hier schreibt Lohmann, der Neufundländer:

Ein warmer, duftender Tag umgab den Bauernhof am Kiekutsee, als das Jahr 1983 noch nicht weit fortgeschritten war. Die Bäume blühten, als wäre es der letzte Frühling. Das Gras zeigte ein so sattes Grün, als wäre die gesamte Energie nach dem Winterschlaf auf einen Schlag frei geworden. Die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite und hatte mit ihren warmen Strahlen fast alle Wolken vom Himmel gekitzelt. Und das Thermometer war bereits in den letzten Tagen unaufhaltsam immer weiter auf der Temperaturskala nach oben geklettert.

An diesem Tag betraten ein junger Mann, eine junge Frau und ein schwarz-loh farbener American Cocker Rüde zum ersten Mal das Grundstück am Kiekutsee. Es sollte ein ganz besonderer werden. Sie waren schon eine Weile auf der Suche nach einem passenden Grundstück samt Gebäuden, auf dem sie ihren Traum verwirklichen können. Sie wollten raus aus der Enge der Stadt, die weder den Platz noch die Atmosphäre bot, die sie sich für ihr Vorhaben wünschten.

"Das könnte unsere Zukunft sein", dachte sie und hatte sofort ein ganz bestimmtes Gefühl im Bauch. "Hier ist der Platz und das Umfeld für unser Vorhaben", erkannte er, und empfand diesen abgelegenen aber dennoch gut erreichbaren Ort als perfekten Platz für seine Zukunft. "Keine Nachbarn, die sich gestört fühlen könnten, und trotzdem eine gute Verkehrsanbindung für zukünftige Kunden – einfach Natur pur", sinnierte er. "Viele Wiesen, Felder und Spaziermöglichkeiten für einen ganzen Tagesmarsch", dachte sich der schwarz-loh farbene American Cocker Rüde.

"Das ist es. Hier will ich leben und ein Hotel für Hunde und Katzen aufbauen", dachte das junge Paar gleichzeitig. Auch die Hundeschule, die er bereits betrieb, ließ sich perfekt einbinden. Ein Blick zwischen diesen beiden vertrauten Personen reichte aus, damit der Entschluss feststand. Der schwarz-loh farbene American Cocker Rüde hob zum Einverständnis sein Bein an einem Busch und markierte damit sein neues Revier. Der Grundstein war gelegt, denn wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Diese Schilderung habe ich, Neufundländer Lohmann, vor ein paar Tagen belauscht. Mein großer Zweibeiner hat von diesem Tag berichtet und wie so oft war ich dabei…

Märchenstunde?

Was zunächst sehr wie ein Märchen aus einem Buch der beiden Brüder Grimm klingt, ist tatsächlich so passiert. So war es, als meine beiden großen Zweibeiner, Doris und Raymond Lütjohann, mit ihrem Hund “Hacky” im Jahr 1983 den Bauernhof am Kiekutsee zum ersten Mal betraten, auf dem heute die Hundeschule und das Hunde- und Katzenhotel FIRST CLASS am Kiekutsee steht. Und weil sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute… und führen mit einem großen Team ihren Traum fort.

Natürlich ist unendlich viel passiert in den letzten Jahrzehnten. Es wurde investiert, umgebaut und angebaut und sogar auf einem dazu gekauften Grundstück neu gebaut. Das Team ist von anfänglich zwei Personen, Doris und Raymond Lütjohann, auf aktuell 16 Personen gewachsen.

Durch das Wirken von Raymond Lütjohann als Sachverständiger des Bundes gibt es eine neue Fachrichtung im staatlichen anerkannten Ausbildungsberuf des Tierpflegers für unter anderem Hundepensionen mit Hundeschule bis hin zum fachrichtungsübergreifenden Tierpflegemeister.

Die dritte Generation, Tochter Ramona Lütjohann, bereichert seit 2007 das Team am Kiekutsee und außerdem bin ich, Lohmann, der erste Neufundländer am Kiekutsee, im Jahre 2009 eingezogen. (Davon hatte mein großer Zweibeiner 35 Jahre lang immer nur geträumt, bis er es endlich in die Tat umgesetzt hat. Zum Glück!)

Trotz und mitunter gerade wegen der enormem Veränderungen vom Tag der ersten Besichtigung bis heute ist eines geblieben:

Ein außergewöhnlich hoher Anspruch an die Arbeit und damit das beste Ergebnis für die Tiere.

Ähnliche Beiträge