Rassebeschreibung Dackel

Unsere Hundeschule schreibt in einer kurzen Rassebeschreibung über die Hunderasse Dackel.

Ursprung Dackel

Ein Rauhhaardackel sitzt im Schnee.
Aussehen Dackel (rauhhaar)

Der Dackel stammt aus Deutschland und es wird angenommen, dass er aus kurzbeinigen Bracken oder dem Biberhund gezüchtet wurde. Es gibt ihn mit drei verschiedenen Fellarten: Kurzhaar, Langhaar und Rauhaar. Die kurzhaarige Variante ist die ursprüngliche. Er ist ein vielseitiger Jagdhund, der seinen Namen dem Herausscheuchen von Dachsen aus dem Bau verdankt.

Wesen Dackel

Der Dackel ist schlau, robust und selbständig. Er liebt seine Menschen und ist sehr verschmust. Viele Menschen vergessen, dass der Dackel ein Jagdhund ist, werden dieser Rasse in keiner Art und Weise gerecht und produzieren immer mehr gestörte Dackel. Der Dackel hat Bedürfnisse wie jeder andere Jagdhund auch, er braucht eine gute Hundeerziehung und ausreichend Beschäftigung und Bewegung, sonst wird er merkwürdig.

Auch wenn sein Erscheinungsbild klein und liebenswürdig ist, steckt in ihm eine ordentliche Portion Hund, die auch wie einer behandelt werden möchte!

Aussehen Dackel

Es gibt kurzhaarige, langhaarige und rauhhaarige Dackel. Alle drei Fellvarianten gibt es zudem noch als Normalschlag (Brustumfang über 35cm), Zwergdackel (Brustumfang 30-35cm) und Kaninchendackel (Brustumfang bis 30cm). Die zulässigen Farben sind beim Kurz- und beim Langhaardackel schwarz-loh, einfarbig rot oder rotgelb; beim Rauhhaardackel rot, sau- oder dachsfarben.

Der Zwergdackel ist die mittlere Varietät der Dackel, bestimmt über einen Brustumfang, der zwischen 30 und 35cm liegen sollte.