Aktuelle Seite:
  1. Startseite
  2. Ratgeber & Magazin
  3. Hundeerziehung
  4. Beratung vor dem Hundekauf bzw. Welpenkauf

Beratung vor dem Hundekauf bzw. Welpenkauf

Eine Hundetrainerin schmust mit einer älteren Hündin.
Was für ein Hund soll's denn sein? Lieber ein älterer Hund?

Unsere Hundeschule bietet eine Beratung vor dem Hundekauf beziehungsweise dem Welpenkauf an. Diese Beratung ist sowohl telefonisch als auch gerne persönlich bei uns vor Ort möglich. Zukünftige Hundehalter profitieren hierbei von unseren jahrzehntelangen Erfahrungen in der Haltung, Pflege, Erziehung und Auslastung fast aller Hunderassen und somit auch aller Mischlinge – von Welpen bis zu erwachsenen Hunden.

In der Regel wird der Kontakt zu einer Hundeschule erst aufgenommen, nachdem die Entscheidung für einen bestimmten Hund bereits gefallen ist. Häufig auch erst dann, wenn Probleme bereits überhandgenommen haben. In unserer Hundeschule erleben wir dann mitunter Hundehalter, die die Umstände der Haltung einer bestimmten Hunderasse oder die eines Hundes mit einer bestimmten Vorgeschichte unterschätzt haben. Auch in diesen Fällen können wir helfen, das Zusammenleben zu verbessern, dennoch gilt auch vor dem Hundekauf:

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet…“

Bei der Beratung vor dem Hundekauf…

…ist unsere Hundeschule ehrlich – und genau das muss auch der zukünftige Hundehalter bei dieser Entscheidung sein. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne über Hunde im Allgemeinen, Welpen vom Züchter, Hunden aus dem Tierheim, Eigenschaften der Hunderassen und vielem mehr.

Einen Hund bei sich aufzunehmen, bedeutet große Verantwortung zu übernehmen. Abhängig von der jeweiligen Rasse haben Hunde eine Lebenserwartung von häufig weit über zehn Jahren. Für diese gesamte Zeit gilt es, den Bedürfnissen des Hundes fortwährend gerecht zu werden. Die Entscheidung für einen Hund will also reiflich überlegt sein.

Portait eines Golden Retriever Welpen
…oder lieber einen Welpen?

Ein unüberlegter Hundekauf aus Lust und Laune heraus, ein Spontankauf oder auch ein Mitleidskauf provozieren zukünftige Unzufriedenheit beim Hundehalter. Unter dieser wird zwangsläufig auch der Hund leiden.

Das Zusammenleben mit einem Hund besteht überwiegend aber eben nicht ausschließlich aus positiven Momenten. Auch hierüber muss sich der Hundehalter in spe zwingend bewusst sein.

Bevor über die Rasse, Herkunft oder Größe des zukünftigen Hundes nachgedacht wird, sollten einige allgemeine Fragen positiv beantwortet werden können.

Allgemeine Fragen bei der Beratung vor dem Hundekauf bzw. Welpenkauf:

  • Habe ich tatsächlich die nächsten Jahre mehrere Stunden jeden Tag die Zeit, den zukünftigen Hund zu versorgen?
  • Habe ich nicht nur die Zeit sondern auch die Lust dazu, z. B. auch bei schlechtem Wetter?
  • Passt ein Hund – wenn nichts Unvorhersehbares, sehr Außergewöhnliches eintritt – auch in fünf oder zehn Jahren noch mein Leben?
  • Sofern vorhanden: Teilt mein Partner/meine Familie diese Entscheidung?
  • Habe ich die finanziellen Möglichkeiten? (nicht nur für planbare Kosten wie Futter, Impfungen, Wurmkuren, Versicherung, Hundesteuer etc. sondern auch für die Behandlung plötzlich auftretender akuter oder sogar chronischer Erkrankungen beim Tierarzt)
  • Habe ich Möglichkeit meinen Hund im Fall von z. B. Krankheit in der Familie, bei Freunden oder eine Hundepension unterzubringen, dabei auch für gegebenenfalls entstehende Kosten aufzukommen?
  • Habe ich die wohnlichen Möglichkeiten einen Hund zu halten?
  • Besitze ich die Geduld und die Konsequenz, einen Hund zu erziehen?
  • Bin ich bereit, für Rückschläge in der Erziehung meines Hundes Verständnis zu haben und trotz dieser am Ball zu bleiben?
Mehrere kleine Hunderassen spielen miteinander.
…oder eine kleine Hunderasse?

Konnten die oben aufgeführten Fragen positiv beantwortet werden, wird es nun konkreter. Diese Fragen beziehen sich auf die Auswahl des zukünftigen Hundes und natürlich kann unsere Hundeschule auch hierbei mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die beiden Listen sind nicht abschließend, sondern als erster Gedankenstoß von unserer Hundeschule gedacht. Über Ergänzungen und Anregungen freuen wir uns natürlich sehr!

Spezielle Fragen bei der Beratung vor dem Hundekauf bzw. Welpenkauf:

  • Welchen rassetypischen Eigenschaften, sprich welcher Rasse, kann ich über die nächsten Jahre gerecht werden?
  • Möchte ich einen Welpen, einen Junghund, einen erwachsenen Hund oder einen Senior?
  • Bin ich mir über den jeweiligen Aufwand bewusst, den ich – dem Alter entsprechend – mit einem Hund haben kann?
  • Wieviel Pflegeaufwand möchte ich bei meinem Hund haben?
  • Möchte ich einen Rassehund oder einen Mischling?
  • Möchte ich einen Hund vom Züchter, von Privat, aus dem Tierheim oder Tierschutz?
  • Wenn es ein Hund vom Züchter sein soll, finde ich einen verantwortungsvollen für die gewünschte Rasse?
Ein schwarzer Neufundländer geht zum Wassereimer.
…oder lieber eine große Hunderasse?

Wenn Sie eine Beratung vor dem Hundekauf bzw. Welpenkauf wünschen, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen! Wir sind täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr erreichbar – auch an Wochenenden.

Für Interessierte gibt es die Fragen zur Beratung vor dem Hundekauf bzw. Welpenkauf auch zum Download: zum Fragebogen „Beratung vor dem Hundekauf“

Ähnliche Beiträge

Einen Kommentar schreiben