Aktuelle Seite:
  1. Hundeschule
  2. Ratgeber & Magazin
  3. Hundeerziehung
  4. Belohnung oder Bestechung? – Leckerli in der Hundeerziehung

Belohnung oder Bestechung? – Leckerli in der Hundeerziehung

Es wird heiß diskutiert, ob Leckerli in der Hundeerziehung als Belohnung oder Bestechung zu sehen sind. In der Theorie soll es hierbei einen gravierenden Unterschied geben:

Wedelt man bereits mit dem Leckerli in der Luft herum, während man “Sitz” sagt, so besticht man den Hund.

Sagt man allerdings zuerst “Sitz” und holt das Leckerli erst dann hervor, wenn der Hund sitzt, so belohnt man ihn.

Klingt in der Theorie alles ganz logisch: Es macht einen Unterschied, ob ein Hund sieht, dass er ein Leckerli bekommen wird und deswegen Sitz macht oder ob er Sitz macht und dann mit dem Leckerli „überrascht“ wird.

Aber ganz im Ernst: Funktioniert das so auch wirklich in der Praxis? Mit Sicherheit nicht. Bekommt ein Hund regelmäßig ein Leckerli, wenn er Sitz macht, so wird er binnen kürzester Zeit die Erwartungshaltung in sich tragen: Wenn ich Sitz mache, bekomme ich ein Leckerli. Unabhängig davon, ob er dieses vorher gesehen hat oder nicht.

Es geht also nicht darum, ob ein Hund sieht, was er bekommen wird, sondern vielmehr darum, was er im Vorfeld erwartet, sprich was seine Erfahrung ihn gelehrt hat.

Ich kenne keinen Hund, der auch nur fünf Mal hintereinander für’s Sitz machen ein Leckerli bekommen hat und beim sechsten Mal noch überrascht kuckt, wenn es wieder eins gibt. Er erwartet es bereits. Aber ich kenne viele Hunde, die ihren Menschen zeigen, was ihnen wirklich wichtig ist und was nicht. Bei der Wahl zwischen Reh und Leckerli fällt die Entscheidung…

Aber: Selbstversuch mach klug. Wir werden es testen! Morgen wird Bericht erstattet…

Ähnliche Beiträge