Aktuelle Seite:
  1. Startseite
  2. Hundeschule
  3. Referenzen Hundeschule
  4. Hundeschule für Aurich

Unsere Hundeschule half in Aurich

Ein Bericht aus Aurich über unsere Hundeschule, nachdem wir bei der Erziehung einer fünf Jahre alten Kuvasz-Hündin geholfen hatten.

Nach dem Besuch unserer Hundeschule hört "Pepe" nicht nur gut, sondern ist auch viel entspannter geworden.

Der Brief aus Aurich an unsere Hundeschule:

I. Sch.

Kuvasz-Mischling aus Aurich

 

Hallo, ich heiße Pepe. Ich bin ein großer, schwarzer, toller Hund (Kuvasz-Mischling, Hündin, 5 Jahre alt). Mein Frauchen hatte mich für ein paar Wochen zum Training in der Hundeschule am Kiekutsee einquartiert. Ich weiß gar nicht wieso, wir hatten doch so ein schönes Leben zusammen...

Ich war lieb und schmusig, alle mochten mich, ich wurde gestreichelt, gebürstet, forderte für alles ein Leckerli und durfte viel frei laufen. Dabei konnte ich alles um mich herum vergessen und schnüffeln und buddeln und schnüffeln und buddeln. Ich hörte vor lauter Begeisterung gar kein Rufen mehr. Ich wusste besser, wann ich kommen und wann ich Sitz machen wollte. Na gut, mal waren meine Zweibeiner sauer und mal nicht, mal wurde geschimpft und mal nicht, mal musste ich gehorchen und mal nicht.

Also eines war ja ganz klar: Ich war der Chef im Haus! Aber es war auch anstrengend und aufregend, denn ich musste mich als Chef ja um alles kümmern: Wer ging da draußen auf der Straße vorbei, da musste ja wohl mal tüchtig gebellt werden! Da kam ein Typ mit einem schwarzen, großen Tier am Fahrrad, da musste ja wohl doll an der Leine gezerrt werden und getobt werden! Ab und zu traf ich einen fremden Hund, der musste ja erstmal richtig eingenordet werden, damit er wusste, dass ich der Chef bin. Und wenn es klingelte, musste ich ja tüchtig Radau machen und alle anspringen!

Dann war ich in der Hundeschule am Kiekutsee...

... und das war ja so toll! Ich brauchte nicht mehr der Chef zu sein, das waren Ramona und die anderen Hundetrainer für mich. Ich brauchte nur zu machen, was sie mir sagten, das war entspannend! Allerdings musste alles hopphopp sofort nach dem Kommando gehen, das war ich nicht so gewöhnt. Aber meinetwegen, dann mach ich eben alles ein bisschen schneller, wenn sie das möchten! Sie mögen kein Leineziehen, kein Verbellen und kein Chefgebaren. Okay, okay!

Ich liebe sie alle, sie sind die Rudelführer und ich mache alles für sie! Wenn wir uns ab und zu wiedersehen, freue ich mich riesig!

Nun bin ich schon lange wieder zu hause und mein Frauchen ist der Chef. Das ist auch gut so. Manchmal allerdings stelle ich sie auf die Probe, ob sie sich wohl noch daran erinnert, was sie in der Hundeschule in Einweisung und den Einzelstunden gelernt hat. Oh ja, sie weiß es noch und dann muss ich mich sputen, dass ich alles schnell und richtig mache, sonst weist sie mich zurecht! Mir ist es recht. Wenn sie dann unbedingt Rudelführer sein will, soll sie doch die ganze Verantwortung tragen!

Also, einen Besuch in der Hundeschule am Kiekutsee kann ich nur empfehlen, anschließend ist es zu Hause echt entspannt.

Alles Liebe für alle anderen vier Pfoten von Pepe