Aktuelle Seite:
  1. Startseite
  2. Hundeschule
  3. Referenzen Hundeschule
  4. Hundeschule für Berlin-Staaken

Unsere Hundeschule half in Berlin-Staaken

Ein Bericht aus Berlin-Staaken über unsere Hundeschule, nachdem wir bei der Erziehung eines fünf Jahre alten Berner Sennenhund-Rüden geholfen hatten.

Die Stadt Berlin hatte bereits die sofortige Wegnahme des Hundes angekündigt. Unsere Hundeschule verhinderte es.

Der Brief aus Berlin-Staaken an unsere Hundeschule:

Familie Br.

Berner Sennenhund aus Berlin-Staaken

 

Sehr geehrtes Team Lütjohann,

wie Sie wissen, waren wir durch die Stadt Berlin wegen bedauerlicher Vorkommnisse unseres Hundes Ben wie Beißattacken, Leineziehen und sonstigem "Ungehorsam" unter Ankündigung der Maßnahme sofortige Wegnahme des Hundes gezwungen, unserem fünfjährigen Berner Sennenhund eine professionelle Hundeerziehung angedeihen zu lassen.

Als wir Ben mit acht Wochen von einem sehr seriösen Züchter abgeholt hatten, ahnten wir nicht, dass wir hier einen "Problemhund" an Land gezogen hatten. So titelten bisher konsultierte Hundeschulen. Mit zunehmendem Alter unsererseits wurde es allerdings tatsächlich immer schwieriger, insbesondere für meine Frau, Ben in den Griff zu bekommen.

Wir kamen zu der Überlegung, ob wir bei der Erziehung von Ben etwas falsch gemacht haben. Ergebnis: Wir haben!! Aber unseres Erachtens auch die bisher zu Rate gezogenen so genannten Hundeschulen. Auffallend war, dass sämtliche Schulen die "Erziehung" über das vermeintliche Wundermittel "Leckerli" steuerten. Die Alarmglocken begannen allerdings bei uns zu läuten, nachdem gegen mich aufgrund einer erneuten Beißattacke meines Hundes Strafanzeige gestellt worden war.

Im Internet wurde nun nach einer geeigneten Hundeschule gesucht. Es dauerte nicht lange und mir fiel die Homepage Ihrer Schule ins Auge. Im Vergleich mit anderen "ermittelten" Schulen waren meine Frau und ich uns sicher, die Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr ist das Gelbe vom Ei. Die telefonische Kontaktaufnahme und die persönliche Vorsprache in Stuhr führten dazu, Ben noch am Tage unseres Besuches gleich in Ihre Hundeschule zu geben, in der Hoffnung einen folgsamen Ben wieder abzuholen. Regelmäßige telefonische Erkundigungen über den Stand der Erziehung bestätigten mir, dass wir mit Ihrer Schule die richtige Wahl getroffen haben.

Anruf aus der Hundeschule: Ben darf wieder nach Hause!

Endlich war es nun soweit, unseren lange vermissten Ben nach Hause zu holen. Nach einer wirklich spannenden wie interessanten Einweisung kam nun der Augenblick, Ben "in die Arme zu schließen". Herr Lütjohann führte Ben die Straße entlang, wir folgten in gebührendem Abstand. Ben blickte sich 2-3 Mal um, als ob er schon ahnte, die Leute kenne ich doch. Als Herr Lütjohann uns nach einer Kehrtwendung mit Ben nun entgegenkam, stutzte dieser, um uns dann sogleich stürmisch zu begrüßen. Nachdem sich die freudige Aufregung gelegt hatte, zeigte uns Herr Lütjohann das eben erklärte noch einmal ganz ausführlich mit Ben. 

Dann tat Herr Lütjohann so als würde er sich von uns verabschieden und ging mit Ben wieder Richtung Hundehaus, Ben lief mit erhobener Rute ganz stolz und entspannt, ohne an der Leine zu zerren geschweige denn sich nach uns umzudrehen mit Herrn Lütjohann davon. Erst waren wir völlig irritiert, "unser Hund lässt uns einfach so stehen", doch dann erkannten wir die Situation, Ben vertraute Herrn Lütjohann blind. Wenn Ben uns hier einfach so stehen lässt, kann er seinen Erziehungsurlaub nur genossen haben. Augenblicklich drehte Herr Lütjohann sich um und kam mit Ben wieder zurück. Unser Hund war wie verwandelt, genau so freudig wie vorher nur eben erzogen. 

Am darauf folgenden Tag, wieder zu Hause angekommen, galt es nun mit Ben den ersten Ausgang zu wagen. Wir konnten feststellen, dass Ihre Mitarbeiterinnen und Sie ganze Arbeit geleistet haben: Ben ging aufmerksam und ohne Gezerre ganz locker an der Leine, beim Stehenbleiben machte er unaufgefordert Sitz und reagiert auf alle anderen Befehle sofort. 

Dafür unseren herzlichen Dank an alle, die mit Ben "gearbeitet" haben. Es war ein entspannter Spaziergang, denn das Ziehen bzw. ständige Wechseln der Seite war einfach nicht mehr vorhanden. Wir wissen, es liegt nun an uns, durch konsequenten Umgang mit Ben den durch Sie erlangten hohen Erziehungsstandard beizubehalten. 

Ihr Angebot, in Zukunft bei Fragen Sie um Rat bitten zu können, nehmen wir, wenn Bedarf entstehen sollte, dankend an. Wir wünschen Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer Hundeschule und verbleiben 

mit freundlichen Grüßen 
Familie Br.

Zum Weiterlesen

Hundeschule für Berlin | Schäferhund-Boxer-Mischling, Rüde, 1 Jahr alt
Basta kam als nicht mehr zu beherrschendes Energiebündel in unser Hundeinternat - jetzt ist er ein wohlerzogener Hund, der in allen Situationen einwandfrei gehorcht.