Aktuelle Seite:
  1. Hundeschule
  2. Einzel-/Gruppentraining

Einzel- und Gruppentraining in unserer Hundeschule

Unsere Hundeschule bietet Ihnen sowohl Einzel- als auch Gruppentraining an. Im Unterschied zum Gruppentraining stellen sich beim Einzeltraining die Ergebnisse durch das individuelle und intensive Arbeiten schneller ein. Die Termine können flexibel gewählt werden, sodass Sie sich nicht an wöchentlich gleiche Zeiten binden müssen. Das Gruppentraining eignet sich besonders für Mensch-Hund-Teams, die sich schon eine gewisse Basis erarbeitet haben.

Fünf Hunde gehen an an lockerer Leine bei Fuß.
Fünf Hunde gehen an an lockerer Leine bei Fuß.
Fünf Hunde liegen ruhig im Restaurant neben dem Tisch.
Fünf Hunde sitzen oder liegen entspannt vor einer Katze.
Viele Hunde spielen auf einem großzügigen Hundeplatz.
Unsere Hundetrainer beim Hundetreff.

Einzeltraining

Im Einzeltraining genießen Sie die ungeteilte Aufmerksamkeit eines ausgebildeten und erfahrenen Hundetrainers, der Sie während der Trainingseinheit permanent anleitet und unterstützt. Sie lernen intensiv, wie Sie Ihrem Hund etwas beibringen können und wie Sie Ihr eigenes Verhalten ändern müssen.

Alle Anforderungen wie die Trainingsumgebung oder die Stärke der ablenkenden Reize werden individuell auf Sie und Ihren Hund abgestimmt.

Wir werden Sie und Ihren Hund gezielt in Situationen bringen, die auch im Alltag auf Sie zukommen können. Aus diesem Grund trainieren wir mit Ihnen überwiegend außerhalb unseres Hundeplatzes. So lernen Sie und Ihr Hund alltägliche Situationen souverän zu meistern.

Gruppentraining

Der Gruppenunterricht ist eine Möglichkeit eine bereits vorhandene Basis bei Ihnen und Ihrem Hund auszubauen.

In kleinen Gruppen werden Sie von einem ausgebildeten und erfahrenen Hundetrainer angeleitet und unterstützt, um das Zusammenleben mit Ihrem Hund noch weiter zu verbessern zu können.

Auch unser Gruppenunterricht findet überwiegend außerhalb unseres Hundeplatzes statt.

Wir werden die Gruppe gezielt in Situationen bringen, die dem Alltag der Hundehalter entsprechen. Unter der Anleitung eines qualifizierten Hundetrainers können Sie dann lernen, wie Sie Ihr eigenes Verhalten und das Ihres Hundes in schwierigen Situationen verbessern können.

Grundsätzlich gilt:

Es reicht nicht aus, nur während der Zeit in der Hundeschule Ihr eigenes Verhalten zu ändern und mit Ihrem Hund zu trainieren!

Ihr Hund lernt nicht nur in der Hundeschule sondern auch in jeder Situation zuhause.

Wenn Sie Ihren Hund selber ausbilden möchten, ist der Besuch der Hundeschule die Anleitung dafür, wie Sie Ihrem Hund das erwünschte Verhalten beibringen können und auf welche Art und Weise Sie Ihr eigenes Verhalten Ihrem Hund gegenüber ändern müssen, damit er das erlernte Verhalten auch verlässlich zeigt.

Solange Ihr Hund noch neue Kommandos lernen soll, ist es notwendig, dass das Training mit dem Alltag verschmilzt und somit stets und ständig im Kontakt mit Ihrem Hund stattfindet. Um das Zusammenleben mit Ihrem Hund dauerhaft erfolgreich zu verbessern, müssen Sie alles, was Sie bei uns vermittelt bekommen, zuhause konsequent weiterführen.

Raymond Lütjohann,
Sachverständiger des Bundes im Beruf Tierpfleger
für die Arbeitsbereiche Hundeerziehung und Tierpflege