Aktuelle Seite:
  1. Startseite
  2. Hundeschule
  3. Referenzen Hundeschule
  4. Hundeschule für Wuppertal

Unsere Hundeschule half in Wuppertal

Ein Bericht aus Wuppertal über unsere Hundeschule, nachdem wir bei der Erziehung eines vier Monate alten Mops-Rüden geholfen hatten.

Lässt sich ein Mops überhaupt erziehen? - Na, klar!

Der Brief aus Wuppertal an unsere Hundeschule:

W. A. J.

Mops aus Wuppertal

 

Sehr geehrte Familie Lütjohann und Team,

nachdem ich mir einen kleinen, 15 Wochen alten Mops, den ich Davi getauft habe, ins Haus holte, dachte ich mir, es müsste etwas mit ihm gemacht werden. Erziehung! Er sollte mir natürlich nicht auf der Nase herumtanzen.

Im Internet suchte ich dann nach Hundeschulen oder Hundeplätzen, wo man seinem Hund etwas beibringen konnte. Im Verlauf meiner Suche, bin ich auf der Homepage von der „Hundeschule & Hunde- und Katzenhotel am Kiekutsee“ hängen geblieben.

Nachdem ich die komplette Homepage durchgelesen hatte, habe ich mich entschlossen, Herrn Lütjohann eine Anfrage zu senden. In dieser Email fragte ich „Kann man einen Mops überhaupt erziehen?“. Mit dieser Frage hatte ich sicher ein Lächeln auf seinen Lippen hervorgebracht.

Nun, am Nachmittag rief mich Herr Lütjohann an und kam auch gleich zu meiner Frage. Er sagte mir: „Natürlich lässt sich auch eine kleine Hunderasse wie ein Mops erziehen! Jeder Hund kann lernen, sich unterzuordnen. Auch wenn optisch kaum noch Ähnlichkeit zwischen Wolf und Mops gegeben ist, die Urtriebe sind die gleichen. Alle Hunderassen stammen vom Wolf ab und tragen instinktives Rudelverhalten in sich, das heißt, jeder Hund, egal welcher Rasse, lässt sich auch führen. Wir können Ihrem Mops alle Kommandos beibringen und anschließend lernen Sie von uns, sich wie ein Rudelführer zu verhalten. Dann wird er Ihr Wort auch respektieren.“

Um Davi bei Herrn Lütjohann vorzustellen, vereinbarten wir einen Termin und ich fuhr an den Kiekutsee. Mir gefiel das, was Herr Lütjohann mir über seinen Ansatz in der Hundeerziehung erklärte.

So entschloss ich mich, meinen kleinen Davi in seiner Hundeschule erziehen zu lassen.

Die Zeit ohne Davi war schwer, aber meine wöchentlichen Anrufe in der Hundeschule halfen mir über diese Zeit hinweg. Alle meine Fragen zu Davis Lernfortschritten wurden mir immer freundlich und ausführlich beantwortet.

Am Tag der Abholung erklärte mir Herr Lütjohann ausführlich, wie ich mich ab jetzt meinem Hund gegenüber zu verhalten habe. Bei der Begrüßung stutzte Davi kurz, dann freute er sich riesig über mich. Im anschließenden Einzelunterricht zeigte mir Ramona Lütjohann die praktische Umsetzung meiner neuen Führungsposition.

Zuhause angekommen ging ich natürlich sofort mit Davi Gassi. Es war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Kein Herumgezerre, kein von links nach rechts gerenne, kein durch die Beine laufen. Davi ging schön bei Fuß. Er stört sich nicht was links und rechts passierte, er setzt sich hin, wenn ich stehen bleibe und geht weiter, wenn ich weiter gehe. Davi wartet brav im Sitzen, wenn ich die Haustür oder Wohnungstür aufschließe. Beim Autofahren verhält er sich jetzt auch ruhig.

Ich möchte mich bei der Familie Lütjohann, ganz besonders bei Frau Ramona Lütjohann, die mir anschließend mit ihrem Rat zur Seite stand, und natürlich bei dem ganzen Team recht herzlich bedanken. Ich habe jetzt einen wohl erzogenen Hund und bin froh darüber, dass ich diesen Schritt gemacht habe, meinen Hund in Ihre Obhut zu geben.

Vielen Dank noch einmal für die tolle Leistung, die Sie erbracht haben!

Mit freundlichen Grüßen
W. A. J.