Aktuelle Seite:
  1. Startseite
  2. Ratgeber & Magazin
  3. Hunde
  4. Mikrochip Hund/Katze Registrierung

Mikrochip bei Hunden und Katzen: Registrierung nicht vergessen!

Mikrochip zur Kennzeichnung von Tieren
Allein der eingesetzte Mikrochip hilft nicht! Quelle Bild: www.tierarztpraxis-menke.de

Es sollte zusammen gehören wie Salz und Suppe oder Bonnie und Clyde:
Der Mikrochip bei Hunden oder Katzen UND die Registrierung.

Gerade bei unseren Welpentreffs aber auch mit langjährigen Hunde- oder Katzenbesitzern führen wir leider immer wieder folgenden Dialog:

Ist Ihr Tier gechipt? - Ja, klar!
Haben Sie sich auch bei TASSO registriert? -
Wie? Ich muss mich irgendwo registrieren?!

Ohne eine Registrierung bei einem zentralen Register nützt der Chip im Tier leider nichts. Bei der Registrierung werden der Chip-Nummer die Daten des Tierhalters zugeordnet. Passiert dies nicht, kann ein Lesegerät zwar die Nummer des Mikrochips ablesen, aber keine Halterdaten zuordnen und der Chip ist somit sinnlos.

Wo kann man gechippte Hunde und Katzen registrieren?

Es gibt hierfür drei große Register:

  1. TASSO e.V. (kostenlos)
  2. Deutsches Haustierregister (kostenlos)
  3. Internationale Zentrale Tierregistrierung (kostenpflichtig, € 29,90)

Das größte und bekannteste Register ist wohl TASSO e.V. Es verfügt über eine 24-Stunden-Notruf-Hotline und finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Registrieren kann man sich bequem online und erhält dann seine Unterlagen per Post.

Wann sollte man seinen Hund oder seine Katze chippen lassen?

Immer mehr Züchter geben Hundewelpen bereits gechippt an die neuen Besitzer ab (Auch hier ist die Registrierung notwendig!). Große Zuchtvereine haben es ihren Züchtern zur Auflage gemacht, die Welpen gechippt abzugeben.

Übernimmt man jedoch ein Tier, welches nicht gechippt ist, sollte man es nach einer ersten Eingewöhnungszeit von wenigen Tagen beim Tierarzt chippen lassen. Hierfür wird der 12x2mm große Mikrochip (auch "Transponder" genannt) vom Tierarzt mit einer Spritze unter die Haut an der linken Nackenseite gesetzt. Dies geschieht ohne Narkose, ist ähnlich schmerzhaft wie eine Impfung und dauert ungefähr 10 Sekunden.

Wann sollte man sich und sein Tier bei einem Register anmelden?

Anmelden sollten man sich SOFORT nach Übernahme eines Tieres bzw. SOFORT nachdem der Mikrochip gesetzt wurde. Die Registrierung dauert nur wenige Minuten. Ist der Chip bereits gesetzt, wäre es doch umso ärgerlicher, wenn bei plötzlichen Verlust des Tieres keine Halterdaten zugeordnet werden können.

Wo bzw. wann ist ein Chip bei Hunden Pflicht?

Seit die Novelle des Niedersächsischen Hundegestzes im Juli 2011 in Kraft getreten ist, muss jeder in Niedersachsen gemeldete Hund auch gechippt sein.

Für Reisen ins Europäische Ausland ist eine Kennzeichnung per Mikrochip ebenfalls Pflicht.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Kommentar von Bendix |

Hallo, habe einen Hund von einer alten Dame vor Monaten übernommen, da dieser sonst in ein Tierheim gekommen wäre. Sam ist geschipt, aber ich weiß nicht, ob er registriert ist, da keinerlei Papiere von Sam auffindbar sind und die Dame leider verstorben ist. Bitte helfen Sie mir, denn ich möchte Sam gerne registrieren lassen. Danke und LG Reinhard Bendix

Antwort von Ramona Lütjohann

Sehr geehrter Herr Bendix,

Sie müssten den vorhanden Chip auslesen lassen. Die Auslesung kann jeder Tierarzt vornehmen. Die ausgelesene Nummer können Sie dann bei der Registrierungsstelle "Tasso" durchgeben und Ihren Fall erläutern. Telefonisch erreichen Sie "Tasso" unter folgender Rufnummer: 06190/93 73 00.
Die Mitarbeiter von Tasso können Ihnen dann Auskunft darüber geben, ob Sam unter dieser Nummer bei Tasso registriert ist.

Ich wünsche Ihnen und Sam alle Gute!

Viele Grüße vom Kiekutsee

Ramona Lütjohann

Einen Kommentar schreiben